www.tourismus-fulda.deNewsletter Februar 2017

Liebe Fulda-Freunde,


um Sie über die Neuigkeiten in unserer Stadt auf dem Laufenden zu halten, versenden wir monatlich einen Newsletter. Er wird Sie über Wissenswertes rund um Kultur, Shopping, Tagungen und Kongresse informieren.

Ihr Team vom Tourismus und Kongressmanagement Fulda
Unsere Themen aus Tourismus Tagung Kultur Shopping
Tagung 

Druckfrischer Salesguide informiert umfassend über vielfältiges Angebot

 

Gerade ist der zweisprachige Salesguide des Tourismus und Kongressmanagement der Stadt Fulda neu erschienen. Im überarbeiteten Design und mit vielen Fotos bietet er allen, die in der Barockstadt eine Tagung planen, alle notwendigen Informationen auf Deutsch und Englisch – darunter Sehenswertes von A-Z, Stadtführungen, regelmäßige Veranstaltungen und Programmvorschläge für Gruppen. Kostenlos erhältlich ist der Salesguide beim Fuldaer Tourismus und Kongressmanagement, Bonifatiusplatz 1, Palais Buttlar, 36037 Fulda, Telefon 0661 1021813, Fax 0661 1022811, Internet: www.tourismus-fulda.de


Tourismus 

Große Nachfrage nach Musicalpauschale „Der Medicus – das Musical“

 

Im Musical Sommer Fulda 2017 kehrt „Der Medicus – Das Musical“ auf die Bühne zurück und ist vom 14. Juni bis 27. August 2017 im Schlosstheater zu erleben. Das Tourismus und Kongressmanagement hat wieder die Musicalpauschale im Programm. Die Nachfrage nach dem attraktiven Arrangement ist groß. Kein Wunder, denn das Angebot gibt es schon zum Preis ab 88 Euro pro Person. Es beinhaltet eine Übernachtung im Standard-Zimmer mit DU/WC, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet am nächsten Morgen, den Eintritt in „Der Medicus“ (Dienstag bis Donnerstag und Sonntag in der Preiskategorie II, Freitag und Samstag in der Preiskategorie IV) und die einstündige Stadtführung „Der Medicus & Co. – Mönche, Bader, Wunderheiler“. Die Anreise ist im Musical Sommer Fulda 2017 täglich möglich. Infos und Buchung unter Telefon 0661 102 1812 und www.tourismus-fulda.de/pauschalen/musicals


Kultur 

Tourist-Information Fulda bleibt am Rosenmontag geschlossen

 

Die Fuldaer Tourist-Information bleibt am Rosenmontag, 27. Februar 2017, geschlossen. Denn an diesem Tag regieren in Fulda die Narren. Ab Dienstag, 28. Februar 2017, ist das Team des Fuldaer Tourismus und Kongressmanagements im Palais Buttlar zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da. Sollten Sie kurzfristig aktuelle Informationen benötigen, besuchen Sie unseren Internetauftritt unter www.tourismus-fulda.de


Kultur 

„Fulder Foaset“ mit närrischem Programm und Rosenmontagsumzug

 

Zur fünften Jahreszeit, der „Fulder Foaset“, gibt es in der Barockstadt viel zu erleben. Ein Höhepunkt im närrischen Kalender ist der Turnermaskenball. Osthessens größte Faschingsparty beginnt am Samstag, 25. Februar 2017, um 20.11 Uhr in der Esperantohalle (Einlass ab 19.30 Uhr). Für Musik nonstop sorgen DJ Tommy Love, der singende Pizzabäcker Fabio Gandolfo und die Partyband Surprise. Ebenfalls am Fastnachtssamstag laden die Randstaaten Florengäßner Brunnenzeche, FFCK, Türkenbund, Ostendia, Nordend und Südend zum 15. „Brääder nie!!!“ in den Bürgersaal des Kolpinghauses in Fulda ein. Das traditionsreiche Kostümfest mit der Live-Band „Die Kalbacher“ startet um 19.31 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Am Sonntag, 26. Februar 2017, beginnt um 14.00 Uhr der Kinderumzug und führt von der Marktstraße durch die Innenstadt hinauf zum Bahnhof und zum Esperantoplatz. In der Esperantohalle steigt dann eine große Kinderparty. Höhepunkt der „Fulder Foaset“ ist der Rosenmontagsumzug am 27. Februar 2017. Dann schlängelt sich der lustige Lindwurm vom Bahnhof aus mit über 4000 Aktiven, vielen Musikgruppen und bunten Wagen ab 13.33 Uhr durch die Innenstadt. Da kommt Stimmung auf!


Kultur 

Neue Entdeckungstour für Kinder: Specht, Feldhase, Maulwurf und Co.

 

Warum bekommt der Specht beim Hämmern auf das Holz keine Kopfschmerzen? Wofür braucht der Feldhase seine Löffel und seine Blume? Diese und viele andere interessante Fragen beantwortet die neue Entdeckungstour für Kinder von fünf bis neun Jahren im Vonderau Museum Fulda: „Specht, Feldhase, Maulwurf und Co.“ ist ein geführter eineinhalbstündiger Rundgang für kleine Naturforscher, der jeden ersten und dritten Samstag im Monat im Vonderau Museum Fulda angeboten wird. Die nächsten Termine sind am 4. und 18. Februar 2017. Treffpunkt ist jeweils um 15.00 Uhr an der Kasse des Vonderau Museums Fulda. Kinder zahlen 3 Euro, Erwachsene 5 Euro.


Kultur 

Vorverkauf läuft für Domplatzkonzerte 2017 mit Erwin Schrott und Sarah Connor

 

Wer bei den Fuldaer Domplatzkonzerten 2017 dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig im Vorverkauf Karten sichern. Der international gefeierte Bassbariton und ausgewiesene Mozart-Interpret Erwin Schrott wird mit einer Sopranistin und den Nordwestdeutschen Philharmonikern am Donnerstag, 24. August 2017, um 20.00 Uhr bei einem Gala-Abend mit Arien, Duetten und Canzone auf dem imposanten Fuldaer Domplatz die Zuhörer mitreißen. Einen Tag später, am Freitag, 25. August 2017, präsentiert um 20.00 Uhr Sängerin Sarah Connor ihre musikalischen Pop-Perlen, darunter Songs aus ihrem deutschsprachigen Album „Muttersprache“. Veranstaltet werden die Fuldaer Domplatzkonzerte von der Konzertagentur Provinztour und der Stadt Fulda. Tickets im Vorverkauf gibt es unter anderem bei den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung unter Telefon 0661 280-644.


Kultur 

Ausstellung im Vonderau Museum Fulda widmet sich Essen und Trinken

 

Die Bedeutung der Ernährung vom Beginn der Menschheitsgeschichte an bis heute thematisiert die Sonderausstellung im Vonderau Museum Fulda: „Von Pfeffersäcken und Hungerleidern – Geschichte(n) übers Essen und Trinken“ zeigt bis Ende März, wie entscheidend die Ernährung die Entwicklung des Menschen und seiner Zivilisation beeinflusst hat. Bedeutete gutes Essen zunächst einen körperlichen Vorteil, wurde es später zum Symbol für Wohlstand. Die Suche nach Nahrung brachte den frühen Menschen nach Europa und war auch für den modernen Menschen noch der Antrieb, neue Kontinente zu entdecken. Hunger prägte und prägt bis heute die Menschheitsgeschichte ebenso wie der Überfluss. Anhand ausgewählter Exponate mit regionalem Bezug vermittelt die Ausstellung einen Überblick über die Ernährungsgeschichte und zeigt, dass Kultur ohne Essen unmöglich wäre.
„Von Pfeffersäcken und Hungerleidern – Geschichte(n) übers Essen und Trinken“. Vonderau Museum Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda, Telefon 0661 102-3210. Bis 31. März 2017. Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10.00-17.00 Uhr. Eintritt: 1 Euro. www.museum-fulda.de


Kultur 

Faszination Weltall: Spannende Vorführungen im Fuldaer Planetarium

 

Das Planetarium im Fuldaer Vonderau Museum bietet Himmelskundigen und jenen, die es noch werden wollen, auch im Februar ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Gehen Sie doch beispielsweise mal auf  eine „Planetenschnuppertour“ mit dem Raumschiff Astrocator, die für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren gleichermaßen spannend ist. Termine sind am  4. und am 25. Februar 2017 jeweils um 14.30 Uhr. An den genannten Tagen wird zudem jeweils um 15.45 Uhr die Vorführung „Ist da noch wer?“ für Besucher ab 10 Jahre angeboten. Sie widmet sich der Suche nach außerirdischem Leben – einer Frage, der schon der Dominikaner Giordano Bruno im 16. Jahrhundert nachging und die bis heute die Forschung beschäftigt. Der Eintritt zu den Vorführungen kostet 4,00 Euro (ermäßigt 2,30 Euro). Alle Angebote des Planetariums unter www.fulda.de/kultur/vonderau-museum/planetarium


© 2015 Stadt FuldaSeite drucken | nach oben