Domplatzkonzerte

Der imposante Dom bildet das Herzstück des historischen Barockviertels und gilt mit seinem vorgelagerten Domplatz als eine der schönsten Kulissen Fuldas. Kein Wunder also, dass diese besondere Atmosphäre seit vielen Jahren nicht nur tausende Besucher sondern auch die auftretenden Künstler in ihren Bann zieht.

Zusammen mit dem Veranstalter Provinztour konnte das Kulturamt der Stadt Fulda bereits viele hochkarätige Musiker auf die Bühne vor den prächtigen Dom bringen: ob Andreas Gaballier, Sting, die Scorpions oder Elton John, mit den Domplatzkonzerten erleben Sie die gesamte Bandbreite der Musikwelt im einmaligen historischen Ambiente.

In diesem Jahr sorgten Wincent Wiess, Sarah Conner und Patti Smith sowie Giovanni Zarella, Tom Jones, Tobias Sammets Avantasia und Sido für viele glückliche Fans und tolle Stimmung in der ganzen Stadt. Highlight war der Auftritt von "Schlager-Ikone" Roland Kaiser, der mit seinen Hits auch viele Fans außerhalb des Konzertgeländes beigeisterte. Die Termine für 2023 werden im Laufe des Jahres bekannt geben.

Domplatzkonzerte in der Übersicht

Domplatzkonzert mit Avantasia - Fulda

Datum
21.07.2022
Uhrzeit
20:00 Uhr
Veranstaltungsort
Domplatz
Weitere Infos und Karten unter:
www.provinztour.de
Domplatzkonzert mit Avantasia

Beschreibung

Domplatzkonzert mit Tobias Sammet und Avantasia

Seit zwei Jahrzehnten stehen Avantasia für Power- und Symphonic-Metal. Mit einer Reihe von Open-Air-Konzerten wird dieses Jubiläum im Sommer 2022 nachgefeiert. Auch die Fans in Fulda dürfen sich freuen, denn Tobias Sammet und Avantasia kommen auf den Domplatz – und geben ein Heimspiel.

Vor über 20 Jahren, im Frühjahr 1999, entschloss sich der damals noch relativ unbekannte Fuldaer Musiker Tobias Sammet im Alter von 21 Jahren zum Sprung ins kalte Wasser, um sich den Traum eines Soloprojekts zu erfüllen, in dessen Rahmen er mit den Helden seiner Jugend eine etwas andere Rockoper schaffen wollte. Als die erste Vorabsingle vom Album „Avantasia - The Metal Opera“ im Jahr 2000 erschien, konnte niemand ahnen, dass mit dem Titel ein neues musikalisches Genre den Weg in die Enzyklopädien der Rockgeschichte finden würde. Der Begriff „Metal-Oper“ war geboren. Über 20 intensive Jahre sind seitdem vergangen, in denen Tobias Sammet den Status von Avantasia als weltweite Größe immer wieder untermauert und ausgebaut hat. Acht Studioalben, fünf Welttourneen, unzählige Arena-Shows und Kollaborationen mit Legenden wie Alice Cooper, Klaus Meine & Rudolf Schenker (Scorpions), Jorn Lande, André Matos und Stars, die mit Bands wie Mr. Big, Queensryche, Within Temptation, Nightwish, Helloween, KISS, Saxon, Pretty Maids, Magnum, Kreator, Blind Guardian, Rainbow, Blackmore’s Night oder Uriah Heep Geschichte geschrieben haben, sprechen für sich.

Jetzt ist es an der Zeit, die Reise vom Debütalbum „The Metal Opera“ bis zum aktuellen Nummer-Eins-Album „Moonglow“ im Rahmen von besonderen History-Shows auf ausgewählten Festivals im Jahr 2022 Revue passieren zu lassen. Tobias Sammet: „Es war ein langer Weg bis hierher: eine spannende, von harter Arbeit geprägte und oft mit dem Eingehen von Risiken verbundene Reise, bei der ich auch manchmal am Limit war. Trotzdem möchte ich keine Minute missen. Ohne diesen behaglichen Rückzugsort namens Avantasia mit all den kreativen Freiheiten und Möglichkeiten, wäre ich in dieser oberflächlichen und stromlinienförmigen Hochglanzindustrie des Musikbusiness mit seinen unerfüllbaren und zum Teil lächerlichen Erwartungen wahrscheinlich schon längst durchgedreht und ausgebrannt.“

Tobias Sammet sagt: „20 Jahre! Und ein Ende ist dank meiner Fans und der wundervollen Avantasia-Familie nicht in Sicht. So ein Jubiläum müssen wir einfach begießen, und was würde sich besser als Rahmen dafür eignen, als eine Best-Of-Show auf wenigen ausgewählten Festivals mit unseren größten Songs sowie älteren Perlen, die wir lange nicht oder noch nie gespielt haben? Ich möchte mich damit auch bei allen bedanken, die diesen Weg bis hierher mit mir gegangen sind und freue mich auf eine großartige Show mit einigen meiner wundervollen Weggefährten!“

Karten für das Konzert von Avantasia gibt es im Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung, online auf www.provinztour.de und bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Ticket-Hotline 0661 280 644.

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100 Prozent Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Telefon 07139 547 oder ticket@provinztour.de erhältlich.

Kinder unter sechs Jahren haben bei unbestuhlten Veranstaltungen grundsätzlich auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.